DIE FARBEN DER WAHRNEHMUNG

Vor einiger Zeit ging ich mit einer sehr lieben Freundin einkaufen. Gemütlicher Samstagabend mit bester Freundin, Pizzaaaaaaa!
Wir betraten ein Einkaufsgeschäft, dass ich noch nicht kannte:

Ich betrete den Laden gemeinsam mit einer guten Freundin. Wir laufen umher und möchten nur Pizzateig und Belag einkaufen. Sie läuft vor und ich trabe ihr hinterher… Ich habe keine Orientierung. Ich rieche verschiedenste Gemüse- und Obstsorten. Gleichzeitig höre ich die Musik, welche viel zu laut ist. Zusätzlich schnappe ich Wörter und Satzfetzen von fremden Menschen auf, welche überlegen, was sie noch benötigen oder was sie am Wochenende kochen. Ich belausche sie nicht absichtlich, ich kann nur ihre Gespräche nicht ausschalten. Ich kann nicht richtig erkennen, was auf den „Orientierungsschildern“ des Supermarktes steht, denn das Licht ist sehr grell. Ich laufe gegen Menschen, da die visuelle Wahrnehmung gerade zu stark ist. Sie schauen mich an, als wäre ich ein Idiot. Ich entschuldige mich. Stop! Das ist gerade los in meinem Kopf:

Es fühlt sich an, als würden viele verschiedene Farben -jede kleinste Wahrnehmung hat ihren eigenen Farbton- um mich herum schwirren. Diese Farben, ich kann sie nicht zählen, strömen plötzlich alle in meinen Kopf hinein. Ich weiß nicht mehr, wohin ich schauen soll. Das Licht erscheint grell, zu viele Lampen an der Decke. Viele bunte Kleidungsstücke. So viele Menschen mit unterschiedlichen Haarfarben, Gesichtszügen, Gesichtsausdrücken. Da sind noch ihre Einkaufwägen, leer, teilweise befüllt, total voll.
Soooooo viele Lebensmittel, auch diese haben Formen und Farben. Obst und Gemüse ist extra beleuchtet, sie glänzen im Licht. Weinflaschen mit 100 verschiedenen Etiketten. Süßigkeiten in Tüten, mit allen möglichen Farben „uuhh chips! Die Tüten sind meist rot – unangenehme Farbe!“.
So viele Geräusche unterschiedlichster Lautstärken, Musik aus den Lautsprechern, Worte, Satzfetzen, Kinderstimmen… „Ich drehe gleich durch“
Und dann betreten noch die Gerüche verschiedenster Lebensmittel meine Nase. Dann ist da noch Schweiß und Parfum, angenehme und unangenehme Parfums…

„Ich fühle mich verwirrt, wie benebelt in meinem Kopf. Was ist denn nur los mit mir?“

„Wo ist meine Freundin? Was wollten wir noch einkaufen?“ „Aaaaaach, Pizza war’s. Stimmt!“ Ich halte einige Zeit Ausschau nach ihren blonden Haaren und entdecke sie am Kühlregal. Ich gehe auf sie zu. Sie hat schon den Pizzateig in der Hand und fragt mich, wo ich denn bleibe.

„Ich bin ja jetzt da“ entgegne ich ihr genervt. Wir möchten noch ein paar Zutaten für unsere Pizza besorgen und ich laufe dicht an ihr weiter. Es fühlt sich an, als würde ich ohne sie die Orientierung in diesem schrecklichen Laden verlieren. Ich versuche nur sie zu fokussieren. Ihre blonden Haare, daran „halte ich mich fest“ – natürlich nur visuell! Ich versuche meine Umgebung auszublenden. Die vielen Reize. Mir ist alles zu viel! Ich will hier raus!

An der Kasse angekommen fragt sie mich verdutzt „Was ist denn los mit dir? Du bist ja ganz woanders.“

„Ist mir gerade alles zu viel“ antworte ich ihr.

„ooookay :D“ lacht sie und bezahlt.

Am Parkplatz angekommen, versuche ich ihr zu erklären, dass ich überfordert war und mich nicht zurecht gefunden habe. Verzichte auf die vielen Details meiner Wahrnehmung „Sie versteht ja eh nicht, was ich meine“, denke ich mir. Sie sagt nur „Ach Sophie. Einkaufen mit dir war gerade wie mit einem geistig beeinträchtigten Menschen. Du warst völlig reizüberflutet.“ Und daaaaaaanke Gott! Sie bringt es auf den Punkt. Ich war völlig reizüberflutet.
Stell‘ dir ein mal vor: So geht es mir mehrmals am Tag… Doch, wie kann ich mir dieses Persönlichkeitsmerkmal zur eigenen Stärke machen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: